Wir alle leben auf einer einzigen Kugel, 
diese nennt man Erde.

Sie ist rund und bietet keine Fluchtmöglichkeit. Hier sind wir, hier müssen wir bleiben.

Wir alle wollen in unseren eigenen Selbstbestimmung leben, unsere eigenen Kultur leben. Wir alle wollen an unseren eigenen Gott glauben. Lassen wir uns diese gegenseitige Akzeptanz nicht von irgendwelche Fanatiker zerstören.

Zeigen wir alle, das wir das anderes sein akzeptieren und versuchen wir das gegenseitige Verstehen zu lernen.

Diese folgende Links dazu sind nur eine kleiner Beitrag den ich leisten kann. Möglicherweise ist es ein sinnloses unterfangen. Aber es nicht zu versuchen wäre der falsche Weg.

Eine Seite durch Zufall gefunden habe, aber immer noch nicht alles gelesen habe.

So voll mit reichhaltigen Informationen über die Türkei und deren Kultur und Menschen. In den Seiten von http://www.aysen.net/ muss man mal gestöbert haben. Nicht nur weil die Seite gut ist, nein, auch damit wir Menschen aus einer anderen Kultur besser verstehen.

Unter http://www.islam.de/ findet man die Seiten vom Zentralrat der Muslime in Deutschland. Die offizielle Seiten der gläubigen Mitbürger hier in Deutschland.

Der ORF hat über einige Religionen ein Lexikon ins WEB gestellt, unter http://religion.orf.at/tv/lexikon/fr_lexikon.htm kann man dieses Abrufen.

Aber nicht nur der Islam soll hier zu Wort kommen.

So findet man unter http://www.zentralratdjuden.de/ Den Zentralrat der Juden in Deutschland.

Unter http://www.juden.de/ gibt es auch Informationen (für mich leider zu viel Werbeeinblendungen).

über die Geschichte und Kultur des Judentums etwas zu finden ist gar nicht so einfach wie ich erst dachte. Das G.-E.-Lessing-Gymnasiums Döbeln/Sachsen hat unter http://www.judentum-projekt.de/  einiges Informatives ins Web gestellt.

Ein weiteres Schulprojekt findet man unter: http://staff-www.uni-marburg.de/~terno/judentum/ auch hier reichhaltige Informationen und ein Lexikikon.

Wem dies nicht ausreichend ist: http://www.israel-information.net/ enthält ein Glossar jüdischer Begriffe.

Recht wissenschaftlich geht es bei http://www.payer.de/ zu. Hier sind einige Religionen aus Wissenschaftlicher Sicht erklärt. Aber nicht nur Religion auch eine umfangreiche Studie der Entwicklungsländer ist hier in das Web veröffentlicht. Diese Verbindung gibt weitere Aspekte.

Aber ich werde mal weiter suchen. Es scheint mehr über den Islam zu geben als über das Judentum. Und Schulprojekte scheinen mehr Informationen zu bieten, wie alle anderen professionellen Seiten. Doch denke ich liegt es daran, das eben Schüler die Fragen stellen, die die meisten auch wissen wollen. Die Profis geben Antworten, auf Fragen, die keiner stellt (damit will ich nicht ihre Arbeit schlecht machen).

Mir ist nur wichtig, das jeder die Kultur des anderes respektiert. Es geht nicht darum ob man sie mag oder nicht. Ob man die Lebenseinstellung gut findet oder nicht. Es geht darum zu verstehen und zu akzeptieren das es eben eine Vielzahl an Kulturen und Lebensweisen gibt. Jede Kultur oder Religion ist mit der Zeit so gewachsen und keiner kann sich das Recht nehmen zu sagen: "Nur meine Kultur ist die richtige".

zurück nach oben