Vorsicht, neuer Virus im Umlauf ..... oder?

Bekommt Ihr auch ab und zu (bzw. ständig) gut gemeinte Virenwarnungen?

Irgendeiner bekommt irgendwo her die Nachricht das wieder ein neuer Virus im umlauf ist. Der löscht schon beim Lesen wichtige Daten. AOL oder sonstige bekannte Autoritäten hätten das auch bestätigt und so. - - -   Gut das es so aufmerksame Surfer gibt.

Solche Meldungen muss man natürlich an alle Freunde und Bekannten sofort weiterleiten. Schließlich wollen wir ja alle sicher Surfen. Und diese Meldungen helfen uns dabei enorm. Oder?

Es gibt monatlich ca. 200 bis 300 neuen Computerviren. Wo bitte, bleiben die 300 e-Mails mit dieser Warnung??? 

Mich nerven diese "gut gemeinte" Warnungen. Denn die Warnung selbst ist in diesem Fall der eigentliche Schädling. Diese Mails nennt man "Hoaxes".  

Ich weiß .. die Leute welche die Meldung weiterleiten, meinen es wirklich nur gut. Aber ihre Unwissenheit und Leichtgläubigkeit wird hier dazu genutzt, um schaden anzurichten. 

"Es wird aber gesagt das AOL und Microsoft den Virus bestätig haben!" steht oftmals in diesen Warnungen. Jo, sagen kann ich das auch . . . so mal schnell so . . .  gelle, aber beweisen .......?

Frage: Wo steht es, das AOL oder sonst wer dieses bestätigt hat. Irgendwo muss dies ja öffentlich stehen. Auf irgendeiner Homepage von AOL oder Microsoft MUSS das doch stehen!!!  Also wenn kein Link zu der Quelle ist, dann kann man mit 100% Sicherheit das E-Mail löschen. Es ist ein Hoaxes.

Bevor Ihr mal wieder eine Virenwarnung einfach weiterleitet, lest euch bitte mal die http://www.bsi.de/  vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik durch. Von dort zu "Hinweise zum Virenschutz" unter Rubrik Informationen zu "Viren-Warnungen" (Hoaxes) 

Oder die TU-Berlin, sehr informativ gemacht: http://hoax-info.tubit.tu-berlin.de/hoax/

Auf diesen Webseiten findet ihr die wirkliche ... echten ... Virenwarnungen. 

Gerade dieser sogenannte "Alexandria-Virus" der "Budweiser Fröschen" hat .. oder so (bekomme ich seit einem Jahr immer wieder) ist wieder nur ein Hoaxes. 

Leider bekomme ich auch immer wieder eine hochaktuelle Virenwarnung über den "Budweiser" ... ei ei ... seit dem Jahr 2000 bekomme ich diese ach so wichtige Warnung. 

---------------Kopie meiner e-Mail an die Polizei ---------------------------

Von: Webmaster LPDS1.DE [webmaster@lpds1.de]
Gesendet: Donnerstag, 19. April 2001 07:13
An: postfach@lupusdw.de
Betreff: AW: Virenwarnung ... tz tz tz

Eine uralte mail von Anfang Jahr 2000 ...

Weg damit ...

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: Lupus [mailto:postfach@lupusdw.de]
Gesendet: Donnerstag, 19. April 2001 07:07
An: webmaster@polizei-bw.de
Betreff: Virenwarnung ... tz tz tz

Tach auch,
ist Ihnen von dieser Meldung etwas bekannt?

----- BEGINN DER MELDUNG ------

Viruswarnung !!!!!

Betreff: Wg: Viruswarnung
Von: Polizei Baden-Wurttemberg [mailto:webmaster@polizei-bw.de
Bitte weiterleiten, an alle Personen die Sie kennen und Internet-Zugang haben.

Vielleicht erhalten Sie per Mail einen Bildschirmschoner "Budweiser" in
einer Datei "buddylyst.zip". AUF KEINEN FALL OFFNEN!!!!!!!!!!

Gleich löschen.

Wenn Sie diese Datei entpacken, verlieren Sie alle Daten auf Ihrem Computer, die Festplatte wird komplett zerstört und die Person, die Ihnen diese E-mail geschickt hat, erhält Zugang zu Ihrem Internet-Namen und Passwort. Dieser Virus ist seit gestern im Umlauf und sehr gefährlich.

Mailen Sie an alle Personen aus Ihrem Adressbuch diese Warnung.

AOL hat bestätigt, dass er sehr gefährlich ist und dass noch kein
Antivirenprogramm existiert, das ihn zerstören könnte.
Bitte leiten Sie
diese email weiter an Ihre Kollegen, Bekannte, Freunde

------- ENDE DER MELDUNG -------------------

Mit freundlichen Grüßen

Lupus Göbel

--------------- Ende der Kopie meiner e-Mail an die Polizei ---------------------------

Schade schade .. das es immer wieder Leute gibt die diesen Unfug treiben.

Wer Antivirensoftware sucht, hier ein paar Links bei denen ihr euch darüber Informieren könnt: in der http://www.internetworld.de/ bemüht mal deren Suchmaschine. 

Oder beim Heiseverlag  http://www.heise.de/  dort unter Free- & Shareware anschließend unter Download die Rubrik Virenschutz. Hier findet ihr eine reichhaltige Anzahl von Software.

zurück nach oben